• Wissenswertes

    Wie kann jede und jeder Teilnehmende auch TeilgeberIn des EduWorkCamp sein?

    Was ist ein Barcamp

    Ein Barcamp ist eine Mischung aus einer Konferenz, Open Space und anderen Formaten.

    Es geht nicht um perfekte Präsentationen, sondern darum, locker und entspannt eine Frage, ein Problem, einen Impuls, eine Methode oder Idee gemeinsam zu bearbeiten. Gemeinsam schaffen wir eine wohlwollende Atmosphäre für die Zusammenarbeit. Das EduWorkCamp bietet uns dazu den Rahmen und den Raum für Themen, Fragen und Erfahrungen der Teilnehmenden, um sie mit den anderen Anwesenden zu teilen. So entsteht ein Lernraum für Neues, bisher "Ungedachtes" mit Ideen, Inspirationen, Impulsen, Antworten und Feedback für Jede und Jeden.

     

    Ein weiterer wichtiger Aspekt des Barcamps ist die Vernetzung. Dieses besondere Format fördert das gegenseitige Kennenlernen und Vernetzen auf eine sehr ungezwungene lockere und oft auch lustige Art und Weise und unterscheidet sich damit sehr stark von Konferenzen und Kongressen, die häufig geprägt sind durch einen eher formellen Rahmen. Wer einmal an einem Barcamp teilgenommen hat, möchte diese Art der persönlichen und gemeinsamen Entwicklung immer wieder erleben, weil es einfach Freude macht, so unkompliziert und spannend neue Ideen zu gewinnen und Gleichgesinnte kennenzulernen.

    Wie machen wir das?

    Alle Anwesenden sind im selben Moment Teilnehmende und Teilgebende. Im Sinne der Selbstbestimmung gestaltet jeder seinen Lernprozess nach seinen Bedürfnissen mit Hilfe punktueller Moderation. Inhalte und Ablauf entwickeln und gestalten die Teilnehmer zu Beginn der Barcamps selbst. Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmende die Möglichkeit, sich auf einer Online-Plattform vorzustellen und erste Themenideen für das EduWorkCamp einzubringen.

     

    Zum EduWorkCamp laden Martina und Uta ein. Sie führen auch durch den zweitägigen Prozess. Gleichzeitig sind sie ebenso Teilnehmerinnen und Teilgeberinnen wie alle anderen Anwesenden auch. Das Format des Barcamps lebt von der Begegnung auf Augenhöhe und dem entspannten Umgang miteinander.

    Was muss ich vorbereiten als TeilnehmerIn und TeilgeberIn?

    Es macht Sinn, dass du dir vor dem EduWorkCamp Gedanken zu eigenen Fragen, Ansätzen, Erfahrungen und persönlichen Schwerpunkten zum Thema des EduWorkCamps „Lernen – Arbeiten – SEIN“ machst. Möglicherweise brennst du für eine Methode, ein Konzept oder bringst konkrete Erfahrungen rund ums Lernen mit, die du mit den anderen teilen möchtest. All das könnten Themen für eine sogenannte „Session“ sein (das ist ein 45-60-Minuten-Block), in dem du dich darüber mit interessierten Teilnehmenden, austauschen, Impulse erhalten oder gemeinsam dein Thema weiter entwickeln könntest.

     

    Es kann dir auch passieren, dass du erst während des Barcamps eine Idee für eine Session hast, weil du auf dem EduWorkCamp mit jemandem gesprochen oder etwas gehört, gedacht, gefühlt hast, das Resonanz zum Thema bei dir auslöst. Dann finden sich Möglichkeiten, auch dieses Thema noch aufzugreifen. Erfahrungsgemäß ist die Vielfalt interessanter Themen und Fragestellungen im Verlauf eines Barcamps so groß, dass es schwer fällt sich für eine Session zu entscheiden. Und nicht alle bieten eine Session an. Auch dies ist in Ordnung.

    Wie läuft ein Barcamp ab?

    Nach dem Start und gegenseitigen Kennenlernen werden Themen gesammelt. Jeder, der etwas vorstellen, an- und besprechen möchte, notiert sein Thema auf einer Karte. Die Themenkarten werden für alle sichtbar an einer Wand befestigt. Diese Session-Wand ist zur Orientierung für alle Anwesenden jederzeit zentral verfügbar.

     

    Für jedes Thema gibt es einen Raum für 45-60 Minuten. Das Barcamp lebt von dem Erfahrungswissen aller Anwesenden. Von und miteinander lernen, teilen und sich kennenlernen zeichnet das Format dieses EduWorkCamps aus.

    Wo kann ich Informationen zu mir, meiner Arbeit und meinen Projekten vorstellen?

    Neben der Online-Plattform, auf der sich jeder Teilnehmer persönlich kurz vorstellen kann, bietet ein Büchertisch vor Ort die Möglichkeit, Visitenkarten, eigene Produkte, Flyer, Lesetipps (neue und unbekannte Publikationen) und anderen Inspirationen zum Thema des EduWorkCamps auszulegen.

    ×
    Angaben gemäß § 5 TMG:
    
    Martina Tadli
    KommunikationsCoaching
    Friedhofstraße 1
    65719 Hofheim am Taunus
    
    Kontakt:
    Telefon:	06192 – 95 99 02
    E-Mail:	info@martinatadli.de
    Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung:
    
    Name und Sitz der Gesellschaft:
    
    Ostangler Brandgilde VVaG
    Flensburger Str. 5
    24376 Kappeln
    
    Geltungsraum der Versicherung: weltweit
    Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
    
    Martina Tadli
    Friedhofstraße 1
    65719 Hofheim am Taunus
    
    Umsatzsteuer ID: DE 207 671 710
    
    Bloginhalt: Kommunikation
    Hinweis auf EU-Streitschlichtung
    
    Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr
    Unsere E-Mail-Adresse finden sie oben im Impressum.
    Haftungsausschluss (Disclaimer)
    
    Haftung für Inhalte
    
    Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
    
    Haftung für Links
    
    Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
    
    Urheberrecht
    
    Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.